Aufbau der Weiterbildung

Die berufsbegleitende Weiterbildung erstreckt sich über 1½ Jahre und ist nach der Rahmenrichtlinie Gruppendynamische*r Leiter*in von Gruppen der DGGO konzipiert und anerkannt. Sie besteht aus 6 Modulen mit insgesamt 28 Seminartagen und 70 Stunden begleitender Supervision in regionalen Untergruppen. Die konkrete inhaltliche Ausgestaltung erfolgt im Dialog mit den TeilnehmerInnen über deren Lernbedürfnisse, die in der ersten Seminarwoche heraus-gearbeitet werden.

Die Weiterbildung im Kurzüberblick …

… Die Weiterbildung erstreckt sich über 1½ Jahre und umfasst insgesamt
über 317 Unterrichtseinheiten.

Sechs Kursmodule

Von den Unterrichtseinheiten entfallen ca. 224 auf die drei Trainings (17 Tage)
und die drei Workshops (11 Tage).

Zeiten in blau beziehen sich auf Kurs 4 (2017-2019)
Zeiten in grün beziehen sich auf Kurs 5 (2018-2020)
Zeiten in lila beziehen sich auf Kurs 6 (2019-2021)

1. Prozesse und Strukturen   (Details)
    Training (5 Tage)
02.-06.10.2017 15.-19.10.2018 21.-25.10.2019
2. Beziehungsgestaltung und Gruppenentwicklung
    Training (6 Tage)   (Details)
04.-09.12.2017 21.-26.01.2019 20.-25.01.2020
3. Lösungsstrategien für Leitungsaufgaben   (Details)
    Workshop (5 Tage)
26.02-02.03.'18 06.-10.05.2019 04.-08.05.2020
4. Spirituelle Prozessgestaltung   (Details)
    Workshop (3 Tage)
25.-27.06.2018 16.-18.09.2019 14.-16.09.2020
    mit direkt anschließender Supervision (2 Tage)
28.-29.06.2018 19.-20.09.2019 17.-18.09.2020
5. Rollen und Interventionen   (Details)
    Workshop (3 Tage)
05.-07.11.2018 09.-11.12.2019 07.-09.12.2020
    mit direkt anschließender Supervision (2 Tage)
08.-09.11.2018 12.-13.12.2019 10.-11.12.2020
6. Integration und Abschluss   (Details)
    Training (6 Tage)
02.-07.04.2019 30.03.-04.04.'20 13.-18.04.2021

Jedes Modul beginnt um 11:00 Uhr des ersten Tages und endet um 15:00 Uhr des letzten Tages.

 

Zu diesen Kursmodulen kommt eine begleitende Supervision hinzu

Von den Unterrichtseinheiten entfallen gut 93 auf die Gruppensupervision (sieben 1,5-tägige Treffen à ca. 10 Zeitstunden Arbeitszeit), die ab der zweiten Kurswoche beginnt.    

Diese dienen der Umsetzung des in den Kurswochen Gelernten und Geübten in die eigene Praxis zu Hause. In der Regel finden sich 5 – 7 Personen aus derselben Region für eineinhalb bis zwei Tage unter Begleitung eines Supervisors/einer Supervisorin zusammen. Eine Supervisionseinheit findet unmittelbar im Anschluss an das 4. Kursmodul, eine weitere unmittelbar nach dem 5. Kursmodul statt.

Außerdem führen die Teilnehmenden ein Prozesstagebuch:

Das Prozesstagebuch wird in der ersten Supervisionseinheit eingeführt und in einem Kolloquium in der 7. Supervisionseinheit mit Blick auf Fragen von Führen und Beraten im christlichen Kontext reflektiert.

Tagungsort

Alle Module der Weiterbildung finden statt im Gästehaus des Franziskaner-Klosters Kloster Frauenberg in Fulda. Der Tagungsort Fulda ist aus allen Teilen Deutschlands, aber auch des Auslands, gut zu erreichen.

 

Details zu den 6 Kursmodulen und der begleitenden Supervision …

… 1. Prozesse und Strukturen (5-tägig)

… 2. Beziehungsgestaltung und Gruppenentwicklung (6-tägig)

… 3. Lösungsstrategien für Leitungsaufgaben (5-tägig)

… 4. Spirituelle Prozessgestaltung (3-tägig)

… 5. Rollen und Interventionen (3-tägig)

… 6. Integration und Abschluss (6-tägig)

… Kursbegleitende Supervision

› Vollständige Kursausschreibung

› Flyer für den laufenden Kurs 2017-2019

› Flyer für den laufenden Kurs 2018-2020